Programm

Programm 2017
„Feiern mit Freunden“
10 Jahre musikalisch-kulinarische Feste im Stadl


Do, 20. Juli 2017 – 19.30 Uhr
Eröffnungskonzert

„TrioVanBeethoven und Freunde“
Reges musikalisches Treiben am Eröffnungsabend in verschiedenen Kombinationen der Instrumente quer durch die Musikgeschichte – zum Jubiläumsstart ein bunter Strauß musikalischer Blüten!
TrioVanBeethoven:
Clemens Zeilinger, Klavier
Verena Stourzh, Violine
Franz Ortner, Violoncello

Yuta Takase, Violine
Michel Camille, Viola

Johann Sebastian Bach: aus der Suite Nr.3 in C, BWV 1009, Präludium
Max Reger: aus der Suite Nr.1 für Vc solo in G (1915), op.131c, Präludium
Johann Sebastian Bach: aus der Suite Nr.1 in G, BWV 1007, Präludium
Bohuslav Martinu: Duo Nr 1 für Violine und Violoncello, H.157
Tristan Schulze: „Triology – Around the World“
Turtle Island String Quartett: „Jazzy Tune“
Johannes Brahms: Klavierquintett in f-Moll, Opus 34


Fr, 21. Juli 2017 – 19.30 Uhr
„Echt klassisch“

„Echt Klassisches“ beim Klassikfest – Emotionen in klassisch elegantem Gewande, höchste Herausforderung an die Musiker, fein-sinnlicher Hörgenuss in wohlproportioniert klassischem Gewande.
Werke von Haydn, Mozart und Beethoven
„TrioVanBeethoven and Friends II“

Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviertrio in B-Dur, KV 502
Joseph Haydn: Streichquartett in B-Dur, Opus 76/4 („Sonnenaufgang“)
Ludwig v. Beethoven: Klaviertrio Opus 70/2 in Es-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett in g-Moll, KV 478

TrioVanBeethoven
Clemens Zeilinger, Klavier
Verena Stourzh, Violine
Franz Ortner, Violoncello

Yuta Takase, Violine
Michel Camille, Viola


Sa, 22. Juli 2017 – 19.30 Uhr
„Piano“

„Pathetisch – stürmisch – leidenschaftlich“
Zum Jubiläum eine Premiere beim Klassikfest, ein Solo-Abend: Der Pianist ganz alleine auf der Bühne des Schnopfhagen-Stadls ringt mit dem Titanen Beethoven.
Ludwig v. Beethoven: Klaviersonaten
Op13: „Pathétique“
Opus 31/2: „Sturm“
Opus 31/3: „Jagd“
Opus 57: „Appassionata“
Clemens Zeilinger, Klavier

Sa, 22. Juli 2017 – 22.00 Uhr
„Night Session“

„Beethoven reloaded“ – Freier Eintritt
Andreas Thaller glüht in Beethovenscher Energie improvisierend auf! Beethoven leuchtet in neuen „Farb-Tönen“! Die Grenzen der Klassik werden gesprengt – nichts Anderes also, als Beethoven selbst getan hat!
Andreas Thaller, Klavier

So, 23. Juli 2017 – 11.00 Uhr
„Forte“

„Symphonische Schelmereien – Till Eulenspiegel“
Leonhard Bernstein: Ouverture zu „Candide“
Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett für Bläser und Klavier in Es-Dur , KV 452
Richard Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche Opus 28
Frencis Poulenc: Sextett für Bläser und Klavier, Opus 100

Das Ventus Ensemble Salzburg
Moritz Plasse, Flöte
Isabella Unterer, Oboe
Gabor Lieli, Klarinette
Markus Hauser, Horn
Zarko Perisic, Fagott

Clemens Zeilinger, Klavier