Die Sopranistin Claudia Goebl ist seit 2011 an der Volksoper Wien engagiert. Darüber hinaus gastierte sie an der Oper Graz, am Landestheater Linz, an der Finnischen Nationaloper Helsinki, bei den Schlossfestspielen Langenlois, bei Operburggars, bei jOPERA und anderen Festivals, wo sie u.a. als Euridice, Papagena, Barbarina, Marzelline, Ännchen und Adele zu hören war.

Konzerte und Liederabende führten die Sängerin in Zusammenarbeit mit dem Tonkünstler Orchester NÖ oder dem Radiosymphonieorchester Wien in den Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, ins Wiener Konzerthauses, zur Styriarte, zur Schubertiade Dürnstein, in den Grazer Stephaniensaal, nach Italien mit ihrem „Trio Kornauth“, nach Japan mit dem Johann Strauß Ensemble der Wiener Symphoniker und dem Wiener Johann Strauß Orchester.

Die Wienerin absolvierte ihre Gesangsausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Edith Lienbacher, Robert Holl und David Lutz. Die regelmäßige Teilnahme an Meisterkursen bei Francisco Araiza, Gerhard Kahry, Charles Spencer, Marjana Lipovšek, Roger Vignoles, Helena Lazarska und Angelika Kirchschlager runden ihre Ausbildung ab.
Claudia Goebl ist Preisträgerin der Wettbewerbe „Nico-Dostal-Operettenwettbewerb“, „Musica Juventutis“, „Gradus ad Parnassum“, „Kärntner Sparkasse Wörthersee Musikstipendium“ und „Styriarte Classic Song Contest“.