Sebastian Galli wurde 1994 in Freistadt, Oberösterreich, geboren. Sehr früh zeigte sich sein musikalisches Interesse und er erhielt alsbald privaten Klavierunterricht. Daraufhin wurde er Schüler an der örtlichen Musikschule bei Walter Heitzinger, Martina Kleinhans, Tatjana Wurzer und Manuel Brandtner. Seit 2014 studiert er an der Anton-Bruckner-Privatuniversität in Linz bei Sven Birch und Clemens Zeilinger. Er besuchte Meisterkurse bei Till Körber, Oleg Marshev, Reinhold Puri-Jobi, Michael Korstick, Jens Elvekjaer, Zoltan Füssezery und Eberhard Feltz. Sebastian tritt nicht nur solistisch sondern auch gerne in kammermusikalischer Besetzung auf. Entsprechend vielfältig ist sein Repertoire: es umfasst Klavier-Soloabende und Kammermusik aus über drei Jahrhunderten ebenso wie Jazz-Improvisation. Sebastian ist ein gefragter Musiker bei diversen Konzerten und Veranstaltungen, und trat auch unter anderem im Jänner 2018 bei „young classics“ im Brucknerhaus Linz auf.